Beim Alpencup/Deutschlandpokal in Ridnaun am zweiten Januarwochenende haben die Kleinkaliber-Biathleten Leo Pfund und Florian Wolpert sehr gute Ergebnisse erzielt. Beim Einzelrennen am Samstag waren bei angenehmen Temperaturen 12,5 Kilometer mit 4 Schießeinlagen zu bewältigen. Leo kam mit 6 Fehlern und schnellem Laufen auf den 42. Platz im international besetzten Alpencup der Jahrgänge 02/03 und in der Deutschlandpokalwertung auf den guten 6. Platz.Flori hatte 8 Fehler und wurde damit 72. im Alpencup und 14. beim Deutschlandpokal. Am Sonntag war bei viel Neuschnee die Loipe sehr langsam, dennoch stand ein Sprintrennen mit 7,5 Kilometern und 2 mal Schießen auf dem Programm. Beide Athleten schossen bei guten Schießbedingungen (kein Wind) sehr gut. Flori hatte 2 Fehler und wurde 63. von den 110. Alpencup-Startern in diesen Altersklassen und von Deutschland 13., Leo mit einem Fehler 23. im Alpencup und wieder 6 von Deutschland. Derzeit liegt Florian Wolpert im Deutschlandpokal auf Rang 17 und Leo Pfund auf Platz 7, Johannes Krey, der in Ridnaun nicht gestartet ist, belegt zurzeit den 22.

Ergebnisse vom deutschlandpokal unter:https://www.deutscherskiverband.de/leistungssport_biathlon_ergebnisse_tabbed_de,1071.html