Nesselwang hatte von 2. März bis 03. März 2019 den Biathlonschüler-Nachwuchs aus ganz Bayern ins Trendsportzentrum eingeladen.  Mit dem Skiverband Oberland reisten auch wieder drei junge Tölzer Athleten zu den Wettkämpfen an.

Für Anna-Wynne Berger, Michael Palicka und Gabriel Wolpert galt es am Samstag  einen Sprint über 6 km (Anna) und 4 km ( Michael und Gabriel) mit je 2 Schießeinlagen zu bewältigen. Das Wetter zeigte sich trüb und regnerisch bei sehr milden Temperaturen .

Anna-Wynne leistete sich nur einen Fehler im liegend Schießen und verpasste knapp das Stockerl, Platz 4 für sie.

Michael sicherte sich, nach zwei Fehlern liegend, ebenfalls den 4. Platz. Bei Gabriel wollte es mit dem Schießen leider nicht so recht klappen. 7 Scheiben blieben schwarz. Dank ordentlicher Laufleistung reichte es noch für Rang 5.

Der Sonntag brachte viel Sonne und noch ein paar Plusgrade mehr, dazu viel Wind. Das sorgte beim Massenstart für ordentlich Turbulenzen am Schießstand. Zweimal liegend und zweimal stehend Schießen bei einer Laufstrecke von 6 km, das war schon eine Herausforderung. Jeder Fehlschuss bedeutete eine zusätzliche Strafrunde.

Bei Anna-Wynne wollten fünf Scheiben nicht umklappen – Rang 5 für sie. Mit 7 Fehlschüssen schaffte es Michael auf Platz 3 und holte sich die Bronze-Medaille. Gabriel landete nach 10 Fehlschüssen auf Platz 6.

Durchaus gute Ergebnisse bei schwierigen Bedingungen. Am kommenden Wochenende wartet Ruhpolding mit dem DSC- Finale, da heißt es noch einmal alle Kräfte bündeln und kämpfen !