Zum Ländervergleichskampf haben sich die besten Luftgewehrbiathleten aus Bayern, Tirol, Südtirol und der Schweiz von 15. bis 17. März in Pfitsch, Südtirol, getroffen. Pro Jahrgang dürfen nur je fünf Mädchen und Buben pro Land an den Start gehen. Im SVO hatten sich drei junge Athleten qualifiziert. Für den SC Bad Tölz kämpften Michael Palicka und Gabriel Wolpert um Punkte und Platzierungen.

Bei traumhaftem Wetter am Samstag wurde das Einzel ausgetragen. 6 km Laufen mit 4 mal Schießen. Michi meisterte das in seiner Altersklasse S14 sehr gut. Er kam mit 3 Schießfehlern durch, verpaßte nur knapp das Podest, Rang vier für ihn als zweitbester Bayer. Gabriel lief, nach 7 Schießfehlern, auf den 11. Platz.

Der Sonntag präsentierte sich wieder sonnig und mild für den Sprint-Wettkampf. Als die Burschen in die 4 km-Loipe gingen, frischte der Wind leider sehr stark auf. Starke Böen führten am Schießstand zu einem Lotteriespiel. Michi schoss 6 Fehler und musste ebenso oft in die Strafrunde. Mit dem Zählen klappte es aber nicht so ganz und so lief er noch eine zusätzliche 7. Runde. Platz 15 für ihn.

Gabriel schoss ebenfalls 6 mal daneben, lief aber nur 5 Strafrunden, was ihm eine Zeitstrafe von 1 Minute einbrachte. Platz 16 für ihn. Für die Bayern war es ein tolles Wochenende und ein würdiger Saison-Abschluss. Sie konnten den Ländervergleich mit Abstand gewinnen! Herzlichen Glückwunsch und wir hoffen natürlich auch für die kommende Saison auf beste Ergebnisse !