Der DSV Schülercup im Freestyle Buckelpiste ging am 29. Februar und 1. März in die 3. und 4. Runde für diesen Winter. Ebenso startete der 1. und 2. Deutschlandpokal für die Jugend und die Aktiven.
Nachdem der SC Bad Tölz bereits die ersten beiden Runden des Schülercups als Ersatzveranstalter für Bödele mit Bravour gemeistert hatte, waren auch die regulären Veranstaltungen am vergangenen Wochenende ein voller Erfolg. Die Piste war Dank vieler helfenden Hände in hervorragendem Zustand und entgegen den Vorhersagen war auch das Wetter in bester Verfassung.
Diese perfekten Voraussetzungen motivierte wieder viele Athleten zur Teilnahme. Auch wenn dieses Mal die Internationalität nicht gegeben war, so waren aufgrund des zusätzlich durchgeführten Deutschlandpokals Teilnehmer aus allen Jugendaltersklassen und verschiedenen Bundesländern dabei.  
Im Schülercup wurden wieder jeweils 2 Läufe absolviert, von denen der Bessere der beiden Läufe in die Bewertung aufgenommen wurde. Jeder Lauf beinhaltete einen Sprung, und diese hatten es ebenfalls wieder in sich. Die Varianten reichten von Grätschen über Three Sixtys bis hin zu Backflips und Backflip Grabs. 
Der Trainer vom SV Oberland (Ferdl Eichner) hatte das kleine Team des SC Bad Tölz, Katharina Michl, Felix Wagner und Benedikt Kellermann erneut optimal vorbereitet. 
Denn wieder einmal konnten 2 Athleten im Schülercup in die Medaillenränge vordringen.
In der U 13 weiblich holte sich Katharina Michl mit jeweils einem tollen Grätsch-Sprung zweimal Gold.
Auch Felix Wagner sicherte sich zweimal die Goldmedaille in der U 15 männlich mit jeweils einem Backflip Cross. Zusätzlich erreichte er am Samstag die Tagesbestpunktzahl aller Teilnehmer.
In der U 17 männlich erreichte Benedikt Kellermann, trotz eines gegenüber den ersten beiden Terminen deutlich stärkeren Teilnehmerfeldes mit einem Grätsch-Sprung, an beiden Tagen noch Rang 4. 
Beim Deutschlandpokal gibt es im Vergleich zum Schülercup nur einen Lauf. Die Buckelpiste ist länger und die Fahrer müssen 2 Sprünge absolvieren.
Im Deutschlandpokal durfte Katharina Michl aufgrund der Altersgrenze an beiden Tagen zumindest als Vorläuferin starten und somit schon mal „Jugendluft“ schnuppern.
Felix Wagner holte sich am ersten Tag mit einem beeindruckenden Lauf die Goldmeldaille und Benedikt Kellermann ließ sich Platz 6 nicht mehr nehmen.
Am zweiten Tag waren die Medaillenränge nicht mehr zu verteidigen, aber dennoch waren Rang 4 für Felix Wagner und Rang 10 für Benedikt Kellermann realisierbar.
 
Der Garland, der „Freestyle-Hang für alle Fälle“ Denn auch für den 5. Schülercup am kommenden Sonntag, den 8. März, fungiert er wieder als perfekter Ersatzort für den eigentlich im Bödele geplanten Wettbewerb. Der Veranstalter ist wieder einmal der SC Bad Tölz.