Vom SC Tölz kämpften am vierten Adventswochenende die beiden jungen Biathleten Michael Palicka und Leonhard Pfund auf der Pokljuka in Slowenien um gute Ergebnisse. Was ein gut gewachster Rennski ausmacht, das weiß Leo spätestens seit diesem Wochenende. Beim ersten Winterrennen der Serien Alpencup und Deutschlandpokal griff der 18-Jährige versehentlich zu seinen Trainingsski. Das Ende vom Lied – 34. unter 46 Startern. Tags darauf  wetzte er die Scharte aus: mit einem Sieg. Michael behauptete sich im starken Starterfeld der Jugend 1 mit einem 21. Platz.

Leo Pfund beim Start auf der Pokljuka

Eigentlich hätten die beiden Sprints – je 7,5 Kilometer und zwei Schießeinlagen – im sächsischen Oberwiesenthal stattfinden sollen, wurden aber wegen der hohen Inzidenz kurzerhand nach Slowenien verlegt. Die beiden Rennen werden sowohl für den auf deutsche Sportler beschränkten Deutschlandpokal, wie auch den international besetzten Alpencup mit Teilnehmern aus Slowenien, der Schweiz und Österreich gewertet, dementsprechend groß war das Starterfeld. 

Gleich beim ersten Rennen am Samstag griff Leonhard Pfund zu den falschen Skiern. So musste er viele Sportler auf der anspruchsvollen Strecke vorbeiziehen lassen. Außerdem fuhr ihm noch der Wind  die Parade – am Ende gingen vier der zehn Schüsse daneben, und er landete auf Rang 34 (von 46 Startern in seiner Altersklasse). Palicka hingegen behauptete sich gegen die große Konkurrenz von 67 Startern in seiner Altersklasse (Jugend männlich I), leistete sich nur zwei Fehler am Schießstand und erzielte so den 21. Platz nach Alpencup-Wertung und den guten 11. Platz nach Deutschlandpokal-Wertung.

Den Sonntag wiederum musste Palicka dann abschreiben, mit vier Fehlern reichte es nur noch zu Platz 44. Dafür war es Leos Tag. Er ließ die komplette Konkurrenz hinter sich – dieses Mal mit den richtigen Skiern an den Füßen. Ein Fehlschuss nur, und er lief knapp fünf Sekunden vor dem Zweitplatzierten Linus Maier aus dem Chiemgau, der ebenfalls einen Fehler geschossen hatte, ins Ziel.

Die Ergebnisse im Einzelnen: https://winter.racetime.pro/biathlon/national/2021/event/258