Mit sehr guten Resultaten im Gepäck gehen die Freestyler in das Europacuprennen, das der SC Bad Tölz am 5. und 6. März. am Sonnenbichl in Bad Wiessee ausrichtet. Am Start sein werden auf jeden Fall Katharina Michl und Felix Wagner.

 

Bereits Mitte Februar bewährten sich die Tölzer Athleten bei den beiden DSC (Deutscher Schülercup)- Rennen am Sonnenbichl, das ebenfalls vom SC Bad Tölz ausgerichtet worden war. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite und die 150 Meter lange Buckelpiste war perfekt präpariert. Gewertet wurden die Altersklassen U11, U13, U15, U17 sowie Aktive (Jahrgänge 2002-2004). Die Tölzer waren an beiden Tagen stark vertreten, am Samstag waren es  acht von von 17 Startern und am Sonntag waren es 7 von 20 Startern. Die Platzierungen können sich wahrlich sehen lassen: Katharina Michl sicherte sich in der U 15 den ersten Platz, Jeremia Nirschl belegte konkurrenzlos den 1. Platz in der U 11, Julian Engelhardt und Elia Duffner wurden in der U13 3. und 4., Bene Regber von der Trainingsgemeinschaft SV Bad Heilbrunn schlug sich in der U 13 wacker, Xaver Lankes siegte in der U15, Korbinian Werth landete nach ihm auf Platz 2. Felix Wagner siegte in der U17, und Benedikt Kellermann bei den sogenannten Aktiven, den ältesten Teilnehmern.

 

Eine Woche darauf, am 19. und 20. Februar fanden in Gaißau-Hintersee in Österreich der 3. und 4. Schülercup sowie die ersten beiden DSV Jugendcups im Freestyle Buckelpistenfahren statt. Im international besetzten Starterfeld, das sich aus Teilnehmern aus Tschechien, der Schweiz, Holland, Österreich und Deutschland zusammensetzte, gingen vier Aktive vom SC Bad Tölz für den SV Oberland an den Start. Katharina Michl konnte am Samstag beide Rennen für sich entscheiden, musste sich aber am Sonntag in beiden Läufen knapp ihrer Konkurrentin Laura Segerius aus Holland geschlagen geben, beide zeigten einen Backflip und eine Grätsche bei den Sprüngen.

Im österreichischen Krispl sicherte sich Katharina am vergangenen Wochenende beim Fis-Rennen die Ränge 14 (von 22) und 17 (von 23).